Skip to main content

Solar Rucksack – Ratgeber

Ein Solar Rucksack ist im Prinzip ein herkömmlicher komfortabler Rucksack, der nicht nur als solches verwendet wird, sondern zusätzlich der Stromerzeugung über eine integrierte Solarzelle dient. Dies hat den Vorteil, dass Elektrogeräte unterwegs , wie Smartphones, Kameras oder Notebooks aufgeladen werden können oder die gewonnene Energie in einem Akku gespeichert wird.

  • Nachhaltige Energieerzeugung aus Sonnenenergie
  • Direkt mobile Geräte aufladen oder Strom speichern
  • Immer und überall einsetzbar
Überblick

Empfehlung

SunnyBAG® Solarrucksack Explorer 2

114,82 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 22, 2017 4:28 am
DetailsBei kaufen

Du wirst es nur zu gut kenn, man ist gerade unterwegs, sitzt womöglich bei gutem Wetter im Freien und der Akku des Handys oder Laptops neigt sich dem Ende zu. Hier findet ein Solar Rucksack seine Anwendung. Mittels eines Solarpanels kann die Sonnenenergie in nutzbaren Strom umgewandelt. Über ein USB Kabel kann der Strom entweder direkt genutzt werden oder für Schlechtwetterphasen in einem externen Akku oder einer Powerbank gespeichert werden.
Demnach sind auch alle Geräte, die mit einem USB Ladekabel ausgestattet sind für einen Solar Rucksack kompatibel.

  • Smartphones
  • Notebooks
  • Navigationsgeräte
  • Kameras
  • Musikplayer und Lautsprecher
  • Mobile Spielekonsolen

(Youtube Kanal: o2deofficial)

Ansprüche an einen Solar Rucksack

Die Qualitätsansprüche an Solarrucksäcke sind grundsätzlich dieselben wie an herkömmliche Rucksäcke ohne eingebautem Solarpanel. Für welchen Rucksack man sich am Ende entscheidet, ist oftmals von persönlichen Kriterien, wie z.B. dem Volumen, dem Einsatzbereich (Wanderrucksack, Alltagsbegleiter etc.) oder vom optischen Eindruck, abhängig.

Volumen

Im Allgemeinen wird das Volumen von Rucksäcken, auch bei einem Solar Rucksack, in der Volumeneinheit Liter [l] angegeben. Dies bezieht sich auf das zur Verfügung stehende Fassungsvermögen und nur indirekt auf die Außenmaße des Rucksackes.
Beginnend bei der passenden Größe ist entscheidend für welche Situationen man den Rucksack nutzen möchte. Die meisten Interessenten tendieren zu einem zu großen Modell, hier kann man aber mit der richtigen Packtechnik einiges an Platz sparen.

Neben dem Volumen ist die Verfügbarkeit von Fächern und anderen Verstaumöglichkeiten wichtig. Separate Laptopfächer oder integrierte Taschen für Kleingeld oder z.B. SD Karten können sehr praktisch sein.

  • Im Alltag, sei es für die Schule, Arbeit oder kurze Touren sind 15 – 30 l Fassungsvermögen vollkommen ausreichend. Derartige Allrounder Modelle sind praktische Alltagsbegleiter und können auch mal für einen Wochenendtrip genutzt werden.
  • Bei mittleren bis größeren Unternehmungen (Wanderungen etc.) empfehlen wir Rucksäcke ab 35 l. Ein Reiserucksack oder Solar Backpack sollte mindestens 50 l Bei diesen Modellen kommt es neben der Größe auch auf andere Kriterien wie Witterungsbeständigkeit, Material und Gurtsystem an.

Verarbeitung & Optik – Solar Rucksack

Bei diesen Punkten spielen vor allem das Material und die Verbindungsstellen wie Nähte & Zippverschlüsse eine große Rolle. Die Verarbeitungsqualität der Verbindungsstellen ist ein Indikator für die Langlebigkeit des Rucksackes. Machen diese einen hochwertigen und widerstandsfähigen Eindruck kann der Solar Rucksack zu einem langjährigen Begleiter werden.

Als Obermaterial wird im oftmals Nylon, eine strapazierfähige Kunststofffaser, gewählt. Dieser Stoff zeichnet sich durch seine Witterungsbeständigkeit aus. Aber auch ein Rucksack aus Leder kann nicht nur optisch ansprechend sein, sondern auch robust und widerstandsfähig.

Rucksäcke gibt es heutzutage schon fast in allen Farben und Mustern, da sollte für jeden etwas Passendes dabei sein.

Rückenausbildung & Gurte

Der Rücken bei einem Solar Rucksack wird entweder mit einem Ventilations-Netz oder als Kontakt-Rücken ausgeführt. Bei der ersten Variante liegt der Fokus auf der Luftzirkulation zwischen Rucksack und Rücken des Trägers. Durch die Polsterung entsteht ein leichter Abstand, wodurch die Luft zirkulieren kann, der Rücken gekühlt und Schwitzen vorbeugt wird.
Variante zwei, der Kontakt-Rücken, liegt direkt am Rücken an und verteilt somit das Gewicht des Rucksackes besser. Jedoch kann keine Luft zirkulieren, was aufgrund der erhöhten Temperatur den Tragekomfort etwas verringert.

Der wohl wichtigste Gurt ist wohl der Schultergurt, dieser sollte auseichend gepolstert sein, um gerade den Kontaktpunkt mit der Schulter so komfortabel und schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Zudem ist die Breite des Gurtes entscheidend für die Lastabtragung. Je breiter, desto besser verteilt sie die Last des Solar Rucksack auf die Schulter. Neben der Lastverteilung sind die Schultergurte für die Positionierung des Rucksacks entscheidend, daher sollten sie weder zu hoch noch zu niedrig eingestellt sein. Dies kann man mit den Lastkontrollriemen am Schultergurt einstellen.

Um eine optimale Verteilung des Rucksackgewichts zu erzielen, ist gerade bei Wander –oder Backpackrucksäcken ein Hüftgurt hilfreich. Sitzt der Hüftgurt ideal, kann diesen einen großen Teil der Last aufnehmen und das Tragen gestaltet sich komfortabler. Der Hüftgurt sollte, wie der Name schon sagt, auf Höhe der Hüftknochen sitzen und möglich eng anliegen.

Sollten während des Tragen Schmerzen auftreten ist es empfehlenswert die Gurteinstellungen zu variieren und neu anzupassen.

Vorteile

  • Mobile und nachhaltige Stromversorgung
  • Komplettset aus Rucksack und Solarzelle
  • ausgereifte Solartechnologie

Nachteile

  • Höheres Gewicht durch das Panel
  • Längere Ladezeiten bei Schlechtwetter

Ansprüche an das Solarpanel

Einwandfreie Funktionsweise

Die integrierten Solarzellen bei einem Solar Rucksack funktioniert wie bei einer Solaranlage. Die Zellen wandeln die Energie der Sonne in Strom, also elektrische Energie um. Das bedeutet, dass das Panel solange Strom erzeugt, solange es auch Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Ist es bewölkt und das Panel nicht in Richtung der Sonne ausgerichtet, lädt der Solar Rucksack demensprechend langsamer oder gar nicht.

Nutzungsbereiche

Die erzeugte Energie kann direkt dazu verwendet werden ein Elektrogerät über ein USB Kabel zu laden oder in einem Akku zwischen zu speichern. Bei Phasen erhöhter Sonneneinstrahlung ist es empfehlenswert die Energie in einer Powerbank oder einem anderen externen Akku zu speichern und bei schlechtem Wetter zu nutzen.

Ideales Laden

Um den optimalen Wirkungsgrad der Stromerzeugung zu erzielen, sollten die Solarpaneele im rechten Winkel, also 90° Grad, zur Sonne geneigt sein. Liegt es flach auf oder ist gar entgegengesetzt gerichtet, wird die Technik nicht ideal ausgenutzt.

Sollten diese Rahmenbedingungen stimmen beträgt die Ladezeit für einen externen Akku (Vollladung) ca. 2 – 3 Stunden, je nach Herstellerangaben. Die Ladezeit von Mobilgeräte hängt von der Kapazität der Akkus ab.

Externes Solarladegerät für Rücksäcke

Eine brauchbare Alternative zu einem fertigen Solar Rucksack mit integriertem Panel ist ein externes Solarladegerät, das auf einem Rucksack befestigt werden kann. Das hat den großen Vorteil, dass es wieder abgenommen werden kann, wenn es gerade nicht benötigt wird und auch ohne Rucksack verwendet werden kann.

Solar Taschen – Praktische Alltagsbegleiter

Neben klassischen Rucksächen haben viele Herstelller in diesem Bereich auch Taschen, vorwiegend Umhängetaschen, im Sortiment. Die praktischen Alltagsbegleiter sind wir auch die Rucksäcke mit einem integriertem Solar Panel ausgestattet und erzeugen Strom.

Business, Einkaufen etc.. – Solar Taschen

Besonders praktisch sind die Solar Businesstaschen, da die Taschen einen Laptop oder Smartphone mühelos aufladen können.

SunnyBAG® Solarrucksack Explorer 2

114,82 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 22, 2017 4:28 am
DetailsBei kaufen
Ascent EnerPlex® Rucksack Solar

119,00 €

inkl. 19% gesetzl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 22, 2017 4:28 am
DetailsVerfügbarkeit checken